Systemische Trainer-Ausbildung

Expertise weitergeben

Sie möchten in der Trainerrolle Ihre Inhalte spannend präsentieren und nachhaltige Lernprozesse anstoßen? Sie wollen Ihre methodischen Kenntnisse und didaktischen Fähigkeiten ausbauen? Bei uns bekommen Sie die dafür notwendigen Mittel und entwickeln parallel dazu Ihre individuelle Trainerpersönlichkeit.

In der systemischen Trainer-Ausbildung vermitteln wir Ihnen Fachwissen und bieten Ihnen Raum für persönliche Entwicklung, denn Wirkung und Wirksamkeit in der Trainerrolle sind untrennbar mit Ihnen als Person verbunden. Das gelingende Zusammenspiel von Wissen, lebendiger Methodik und Persönlichkeit vermitteln Ihnen erfahrene Profis. Jedes Modul wird von einem Zweierteam geleitet und betreut. Auf diese Weise erleben Sie unterschiedliche Stile und Zugänge.

Die Qualifizierung zum systemischen Trainer, der seine Expertise weitergibt, stellt nicht nur für Führungskräfte, Projektleitende und Personalverantwortliche eine wertvolle Ergänzung und Bereicherung dar, sondern sichert in modernen Unternehmen und Organisationen die erfolgreiche Weiterentwicklung. Unsere systemische Trainer-Ausbildung vermittelt Ihnen das nötige Handwerkszeug für die professionelle Planung und Durchführung wirksamer Trainings und Seminare. Höhepunkt der Weiterbildung ist für alle Teilnehmenden die Planung und Durchführung eigener Trainings, den Meisterstücken.

17 Seminartage in 6 Modulen
zusätzlicher Workshop
10 bis 16 Teilnehmende

7.378 Euro inkl. MwSt.

Jetzt anmelden!

Ausbildungsmodule

Die Trainer-Ausbildung gliedert sich in sechs 3-tägige Module.
Die Seminarzeiten sind an den ersten beiden Modultagen jeweils von 9 bis 17 Uhr, am dritten Modultag jeweils von 9 bis 14 Uhr.

Rollenbild und Trainerpersönlichkeit

Was sind die zentralen Aufgaben und Kompetenzen überzeugender Trainer und Trainerinnen? – Im ersten Modul führen wir Sie in alle relevanten Aspekte wirksamer Trainings und Seminare ein und betrachten Ihre spezifische Trainerpersönlichkeit im Hinblick auf Kommunikation, Haltung und Rolle. Alle Teilnehmer formulieren dafür ihren eigenen Anspruch und ermitteln ihre individuellen Fähigkeiten.

Steuerung interaktiver Lernprozesse

Was für einen Einfluss haben gruppendynamische Phänomene auf Lernerfolge? – Welche Chancen in Gruppenprozessen stecken und wie Sie diese im Sinne des Trainingsziels nutzen können, erlernen Sie im zweiten Modul. Dabei spielen die spezifische Konzeption, die Wahl des Sprach- und Abstraktionsniveaus, ein angemessener Praxisanteil und die Nähe zur Wirklichkeit der Teilnehmer eine wesentliche Rolle.

Konzepte lebendig gestalten

Wie erkenne, respektiere und motiviere ich unterschiedliche Lerntypen? – Von der Klärung des Trainingsziels über die Festlegung von relevanten Inhalten und der Auswahl geeigneter Methoden bis zur Erstellung eines Trainingsleitfadens – Modul 3 ist die Konzeptwerkstatt der Trainer-Ausbildung. Hier vermitteln wir Ihnen, wie Inhalte, Ablauf und die Methodenauswahl passgenau ineinandergreifen und wie realistische Zeitplanung funktioniert.

Vom Medieneinsatz bis zur Rhetorik: Techniken, die überzeugen

Wie gestalte ich einen überzeugenden Auftritt? – In diesem Modul lernen Sie den Umgang mit erprobten Visualisierungsformen und setzen unterschiedliche Medien zielgerichtet ein. Das zentrale Medium bleibt jedoch der Trainer oder die Trainerin selbst. Deshalb widmen Sie sich ebenso der Wirksamkeit und dem Zusammenspiel von Stimme, Körpersprache und Rhetorik.

Interaktive Methoden sinnvoll einsetzen und auswerten

Welchen Beitrag können interaktive Übungen bei der Erreichung meines Trainingsziels leisten? – Rollenspiele und vergleichbar praxisbetonte Lehrelemente dienen dem erlebnisorientierten Wissenstransfer. Ihr effizienter Einsatz verlangt Fingerspitzengefühl und professionelle Anleitung. In diesem Modul erproben Sie solche Methoden und verleihen der Planung Ihres Praxisprojektes den letzten Schliff.

Teilnehmer als Trainer

Das Abschluss-Modul gestalten die Teilnehmer durch die Umsetzung von Praxisprojekten, den „Meisterstücken“. Allein oder in Zweier-Teams führen sie halbtägige Workshops zu ihrem jeweiligen Schwerpunktthema mit eingeladenen Teilnehmern durch. Anschließend erhalten sie konstruktives Feedback und reflektieren gemeinsam mit den Ausbildern die gesammelten Erfahrungen. Die Ausbildung endet mit der feierlichen Zertifikatsvergabe.

Ergänzende Workshops

Zur gezielten Kompetenzerweiterung und Spezialisierung bieten wir den Teilnehmenden der Trainerausbildung zusätzlich
die kostenlose Teilnahme an einem unserer eintägigen Seminare und Workshops an.

Ausbildungstermine und Infoabende Hamburg

Jahrgang 2017/18

M1: Fr 01.09. – So 03.09.17
M2: Fr 13.10. – So 15.10.2017
M3: Fr 24.11. – So 26.11.2017
M4: Fr 19.01. – So 21.01.2018
M5: Fr 23.02 – So 25.02.2018
M6: Fr 13.04.– So 15.04.2018

Jahrgang 2018/19

Termine folgen!

Infoabend Trainer-Ausbildung

18. Oktober
19:00
- 20:30

Infoabend Trainer-Ausbildung

2. November
19:00
- 20:30

Infoabend Trainer-Ausbildung

30. November
19:00
- 20:30

Infoabend Trainer-Ausbildung

5. Dezember
19:00
- 20:30

Dozententeam

Teilnehmerstimmen

Tolle Trainer, tolle Inhalte und viel Raum um mich auszuprobieren – so habe ich die Trainer-Ausbildung erlebt. Mit dem Meisterstück das neu Gelernte gleich anwenden zu können und so viel wertvolles Feedback zu bekommen, hat mich überrascht und weitergebracht.

Klara W., Führungskraft

Dank dieser Ausbildung fühle ich mich in meiner Rolle als Wissensvermittler und Trainer bestärkt und sicher. Ich habe mich weiterentwickelt und viel gelernt – auch über mich selbst. Insofern war die Zeit an der coachingakademie für mich ein beruflich wichtiger Schritt voran und persönlich ein Gewinn.

Rüdiger P., IT-Experte